> zum Androxan-Shop!

androxan.eu

Potenztipps  Erektile Dysfunktion   Zeugungsfähigkeit  Mehr Testosteron  Potenz für Männer  Potenz für Frauen  Potenzmittel-Shop   Facebook  Twitter!  Google+ Potenzmittel News

 

Potenzmittel FAQ:
Kann man Potenzprobleme und Erektionsschwäche im Alter behandeln?

Frage: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Alter und Erektionsschwäche? Wie kann man Potenzprobleme und Erektionsschwäche im Alter am besten behandeln?

Antwort: Potenzprobleme und Erektionsprobleme sind im Alter tatsächlich weit häufiger als in jungen Jahren. Alte und ältere Männer leiden weit häufiger an ED (erektile Dysfunktion), also erektiler Impotenz als junge Männer.

So liegt die Rate von Männern die unter Impotenz leiden bei etwa 2-3% unter den 30-39-jährigen, bei etwa 10% bei den 40-49-jährigen aber schon bei etwa 16% bei den 50-59-jährigen. Bei den 60-69-jährigen haben bereits mehr als 64% eine ED und massive Potenzprobleme. Bei den über 70-jährigen Männern hat jeder zweite eine ausgeprägte ED.

Erektionsschwäche und Potenzprobleme behandeln

Um kurzfristig (aber leider nicht dauerhaft) wieder harte Erektionen bekommen zu können und die erfolgreiche Behandlung von Impotenz zu fördern, kann man auf Erektionsmittel wie das bekannte Potenzmedikament Viagra oder alternativ auf das rezeptfrei erhältliche natürliche Erektionsmittel Libidoxin zurückgreifen.

Um Erektionsprobleme und Potenzschwäche im Alter dauerhaft und wirkungsvoll zu behandeln muss man wissen, das die Ursachen für Potenzprobleme manigfaltig sein können. Zunächst sollte man also auf seine Gesundheit und eine möglichst gesunde Lebensweise achten, welche schon einmal eine Grundvoraussetzung für eine gute Potenz auch im Alter darstellen.

Mittel für harte Erektionen und zur Potenzsteigerung

Weiterhin gibt es inzwischen sehr gute natürliche Potenzmittel wie z.B. Androxan600, welche sehr umfassend auf die männliche Potenz wirken und dazu beitragten können dass man seine Potenz dauerhaft steigern und dann auch auf einem vergleichsweise hohen Niveau halten kann.

Auch kann es eine gute Idee sein, beim Arzt seinen Testosteronwert bestimmen zu lassen. Im Alter lässt die Produktion des männlichen Sexualhormons Testosteron nämlich immer mehr nach, was schon für sich alleine eine der Hautpursachen für eine nachlassende Potenz und zu geringe Erektionsfähigkeit sein kann.

Das in Deutschland hergestellte Potenzmittel Androxan Forte, eine gelungene Weiterentwicklung von Androxan600 enthält besondere Wirkstoffe und Nährstoffe, welche die körpereigene Produktion von Testosteron auf natürliche und gesunde Weise wieder steigern und anregen können. Hierdurch kann nicht nur die Erektionsfähigkeit wieder gesteigert werden, sondern auch die Spermienproduktion und die sexuelle Lust und Erregbarkeit.

  von Enrico Gomez.

>> weitere Potenzmittel-Infos und Potenzmittel Androxan bestellen...!

>> zurück zu den Potenzmittel-FAQ

>> zum Potenzmittel-Versand und Potenzmittel beim Hersteller kaufen

 Potenzmittel-Info

» Home
» Potenz-Tipps
» Potenzmittel FAQ
» Potenzmittel
» Androxan
» Maca
» Testosteron
» Avena Sativa
» Androxan Femme
» Shop
-
» Potenzmittel-Forum

 

 Potenzmittel-Lexikon

 
> zum Potenzmittel-Lexikon
 
Zum Potenzmittel-Lexikon

 

 Potenzmittel-Shop

 
> zum Potenzmittel-Shop
 
Zum Potenzmittel-Shop

 

   Androxan Wirkstoffe

 

 
>  Wirkstoffe in Androxan

Übersicht der in Androxan enthaltenen Nährstoffe und Wirkstoffe und deren Wirkung in Hinblick auf die Lust- und Potenzsteigerung.

 

 Neu: Potenzmittel-Kombi

 
> Potenzmittel Kombi Androxan Forte und Androxan Liquid kaufen
Neu: Potenzmittel Androxan
Forte mit Androxan Liquid!
 
> zum Androxan-Shop